Marktplatz-Check: Schmuck aus zweiter Hand

Marktplatz-Check: Schmuck aus zweiter Hand

Welche Schmuckstücke werden online weiterverkauft und wie sieht es im Secondhand-Weihnachtsgeschäft aus?

Mittwoch, 2. Dezember 2015

  • Welche Schmuckstücke werden gebraucht gehandelt?
  • Von Casio bis Swarovski – welche Brand ist am Secondhand-Markt gefragt?
  • Wie viel ungenutzte Gold- und Silberware horten die Deutschen?
  • Wer wünscht sich gebrauchten Schmuck als Weihnachtsgeschenk?

Von Modeschmuck über hochwertige Ketten und Anhänger bis hin zu Verlobungs- und Eheringen – zahlreiche Schmuckstücke erleben auf dem Marktplatz ein Revival. Shpock hat deshalb eine Datenbank-Analyse [1] durchgeführt, die den Privatverkauf von Schmuck näher beleuchtet.

Vorliebe für Uhren
Wer gebrauchte Uhren kauft, geht mit der Zeit. Von den 50.000 gehandelten Produkten sind Zeitmesser (30%) gefolgt von Halsketten (28%) die beliebtesten Schmuckstücke am mobilen Marktplatz. Armbänder (19%), Ringe (12%) und Ohrschmuck (10%) werden ebenfalls häufig verkauft. >> alle Infos

Top 10 der Schmuck-Marken
Swarovski führt das Secondhand-Ranking der beliebtesten Schmuck-Marken an – von keinem anderen Hersteller werden auf dem Marktplatz so viele Produkte gehandelt. Dahinter rangieren Thomas Sabo – vor allem Bettelarmbänder -  und Fossil. Die Brille von Ray-Ban machen ebenfalls mehr als 10 Prozent aus. >> alle Infos

Versteckte Schätze Deutschlands
38% der deutschen Haushalte geben an, dass sie in Schubladen und Kisten Schmuck ansammeln, den sie eigentlich nicht mehr benötigen.[2] >> alle Infos

„Viele wollen sich aus emotionalen Gründen nicht von Dingen trennen, doch immer mehr Menschen entdecken den einfachen und schnellen Weg, alte Schätze auf dem mobilen Marktplatz zu Geld zu machen, für sich.“ – Katharina Klausberger, Co-Gründerin der Flohmarkt-App Shpock

Gebrauchtes "Bling Bling" zu Weihnachten?
Secondhand-Schmuck unter dem Baum ist keinesfalls ein Tabu. Jeder Vierte steht dem gebrauchten Schmuck positiv gegenüber [2]. Generell können sich 73% der Deutschen Geschenke aus zweiter Hand unter dem Christbaum vorstellen. >> alle Infos

„Die Studien-Ergebnisse können Männer beim Weihnachtsshopping unterstützen. Immerhin freuen sich 29 Prozent der Frauen über gebrauchten Schmuck. Dennoch würde ich sicherheitshalber vor dem Kauf bei der Herzensdame etwas vorfühlen“ - Klausberger mit Blick auf die Umfrage-Ergebnisse

[1] Für die Analyse wurde eine zufällige Stichprobe von 50.000 in Deutschland gehandelten Spielkonsolen bei der Flohmarkt-App Shpock untersucht.

[2] Repräsentative Umfrage in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsinstut Ipsos, das 1.000 Deutsche zwischen 16 und 70 Jahren befragt hat.