Secondhand-Trend unter dem Weihnachtsbaum

5 Gründe, weshalb Deutsche Gebrauchtes verschenken

Dienstag, 22. November 2016 — Der clevere Weihnachtsmann bringt auch heuer wieder zahlreiche Secondhand-Geschenke. Laut einer Studie der Flohmarkt-App Shpock würden sich zumindest 7 von 10 Personen über gebrauchte Dinge unter dem Weihnachtsbaum freuen.

Ein originalverpacktes Smartphone 30 % günstiger als im Handel, kaum getragene Marken-Sneaker um 50 statt 100 Euro – diese und viele weitere Schnäppchen locken gerade in der Vorweihnachtszeit auf Online-Marktplätzen. So manch einer kam deshalb schon auf die Idee, gebrauchte Produkte zu Weihnachten zu verschenken.

Eine Shpock-Studie* durch das Meinungsforschungsinstitut Ipsos hat ergeben, dass über 70 % der Befragten Gefallen an gebrauchten Weihnachtsgeschenken finden. Vor allem die jüngere Generation kann dieser Idee etwas abgewinnen – in der Altersgruppe 16 - 29 Jahre steigt die Zustimmung auf über 80 %.

„Diesen Trend können wir bestätigen, für die Smartphone-Generation sind Geschenke aus zweiter Hand längst kein No-Go mehr“, so Katharina Klausberger, Mitgründerin von Shpock. „Die Aktivität in den Selections (Anm.: spezielle Kategorien) ‚Weihnachtsgeschenke für sie‘ und ‚Weihnachtsgeschenke für ihn‘ nimmt bereits jetzt im November deutlich zu.“

Top 5-Vorteile von Geschenken aus zweiter Hand:

  1. Nachhaltigkeit: Gebrauchte Geschenke sind ein Statement gegen die Wegwerf-Gesellschaft. Umweltbewusste Beschenkte freuen sich deshalb über Dinge, denen ein zweites Leben eingehaucht wird.  

  2. Vintage-Trend: Ein weiterer Vorteil vom Stöbern nach Weihnachtsgeschenken am digitalen Flohmarkt ist die große Auswahl an Vintage-Produkten. Von Mode und Accessoires bis hin zu Möbel-Raritäten – es finden sich zahlreiche Produkte, die es im Handel nicht (mehr) gibt.

  3. Kosten-Faktor: Oft gibt die Geldbörse nicht das her, womit man seine Liebsten überraschen möchte. Auch hier schafft das Shopping von Geschenken aus zweiter Hand Abhilfe: Diese werden meist weit unter dem Marktpreis gehandelt.  

  4. Zeit-Faktor: Secondhand-Plattformen bieten den Vorteil, dass Übergabezeitpunkt und -ort individuell vereinbart werden können. Das spart Zeit in der oft stressigen Vorweihnachtszeit.

  5. Auswahl an Entertainment-Geschenken: Die Kategorie „Elektronik“ gehört zu den beliebtesten bei Shpock. Das passt ideal zu den Studienergebnissen laut denen sich  die Beschenkten am meisten über gebrauchte Produkte aus dem Bereich Unterhaltung – von Games, über CDs und DVDs/BluRays bis hin zu Consumer Electronics wie Smartphones oder Tablets – freuen.   

* Repräsentative Online-Befragung durch Ipsos von 1000 Deutschen im Alter von 16 bis 70 Jahren.