Shpock-Trachten-Report: Secondhand-Dirndl für 34 Euro

Shpock-Trachten-Report: Secondhand-Dirndl für 34 Euro

Gebrauchte Trachtenmode boomt im Netz

Tracht aus zweiter Hand ist stark im Trend: Vom Luxus-Dirndl bis zum Karohemd von der Stange bieten Secondhand-Plattformen alles, was das Wiesnherz begehrt - und das schonend für den Geldbeutel. Der Online-Marktplatz Shpock analysierte erstmals über 30.000 gebrauchte Trachtenoutfits, die in Deutschland gehandelt wurden, und präsentiert nun die Ergebnisse: Dirndl wechseln durchschnittlich schon um 34 Euro den Besitzer. Die beste Zeit, um ein gebrauchtes Wiesn-Outfit zu verkaufen ist im September.

Die Zeit der Volksfeste und Kirmesveranstaltungen ist im vollen Gange. Immer mehr Deutsche kleiden sich mittlerweile in traditioneller Kleidung ein. Nun zeichnet sich ein neuer Trend ab: Dirndl, Lederhosen & Co. aus zweiter Hand auf Online-Marktplätzen wie Shpock zu kaufen. “Gerade jetzt im Spätsommer beobachten wir einen rasanten Anstieg an Suchanfragen rund um das Thema Tracht”, erklärt Denise Böhm, Sprecherin von Shpock. ”Im letzten Jahr sprangen die Suchanfragen, die das Wort ‘Dirndl’ beinhalteten von August auf September um 83 %, ‘Lederhosen’ wurden im September um 67 % öfters gesucht als im Vormonat.”

Viele Dirndl und Lederhosen werden ungetragen angeboten

Ein hochwertiges Trachtenoutfit ist nicht günstig. Online-Marktplätze für gebrauchte Dinge wie Shpock verschaffen Abhilfe: “Weil beispielsweise Dirndl oft nur wenige Male getragen werden, eignen sie sich ideal dazu, online verkauft zu werden”, so Denise Böhm, Sprecherin von Shpock. “Wir bemerken in den letzten Jahren geradezu einen Boom an Trachtenoutfits bei uns auf der Plattform. Der Großteil ist in exzellentem Zustand bzw. teilweise sogar ungetragen.” Der Anteil an ungetragenen Dirndln, also jene, die mit “neu”, “ungetragen” oder “mit Etikett” beschrieben sind, macht in etwa 13 % aus. Sie werden für durchschnittlich 58 Euro feilgeboten (unverhandelt). 

Schnäppchenjäger können zwei Drittel sparen

Analysiert wurden knapp 30.000 Anzeigen auf Shpock zum Thema Trachtenkleidung. So wurde beispielsweise herausgefunden, dass der durchschnittliche Angebotspreis für Dirndl bei 52 Euro liegt. Tatsächlich verkauft werden die traditionellen Kleider dann um 34 Euro, also noch einmal um rund 35 Prozent weniger - es besteht also durchaus Verhandlungsspielraum. Im herkömmlichen Handel bekommt man ein Diskont-Dirndl inklusive Bluse um rund 100 Euro, hochwertigere Modelle schlagen sich aber mit bis zu 1.000 Euro zu Buche. Auf Shpock lässt sich sogar bei Luxus-Modellen mit hochwertigen Stoffen, handgestickten Mustern und edlen Knöpfen viel Geld sparen. So finden sich beispielsweise ein Original-Dirndl der Traditionsmarke Lodenfrey um 59 Euro (statt mind. 300 Euro neu) sowie ein zeitloses Designer-Dirndl der Marke Gottseidank um 290 Euro statt neu 529 Euro. 

Statement für Nachhaltigkeit 

Immer mehr Deutsche setzen bei Kleidung auf Secondhand - und zwar nicht nur, weil es weit günstiger ist, sondern auch als Statement für einen nachhaltigen Lebensstil. “Diesen Gegentrend zu Fast Fashion bzw. zur Wegwerfgesellschaft können wir bei unserer Shpock-Community gut beobachten”, so Böhm. “42 % der Deutschen geben an, Gebrauchtes zu shoppen, weil man damit die Lebensdauer von Kleidungsstücken enorm verlängert und die Umwelt schont.” 

Verkaufen im Spätsommer, kaufen im Winter

Die Betreiber der Online-Plattform Shpock haben auch den idealen Zeitpunkt zum Kaufen und Verkaufen von Dirndl & Co. analysiert. So besteht die höchste Nachfrage - also die meisten Suchanfragen - nach Trachtenoutfits im September. Wer sein Dirndl also möglichst rasch loswerden möchte, ist jetzt am besten bedient. Kaufen wiederum sollte man idealerweise bereits in den Wintermonaten - im November bzw. Januar und Februar wird Tracht am günstigsten zum Verkauf gestellt. 

Krachlederne: Erst abgenutzt richtig tragenswert

Bei den Herren heißt es ja schon immer: Je abgetragener und “speckiger” die Krachlederne, desto besser. Gebrauchsspuren und Sitzfalten zeugen von unvergesslichen Wiesn-Abenden. Ideal also für den Kauf aus zweiter Hand. Auf Shpock wechselt eine Lederhose für durchschnittlich 35 Euro den Besitzer. Auch an Accessoires mangelt es online nicht: Vom Trachtengürtel, bis hin zu den Woll-Stutzen und dem stilechten Hut mit Gamsbart wird jeder Volksfest-Besucher fündig. 

Link zu Dirndln & Lederhosen auf Shpock: https://www.shpock.com/de-de/selection/96b8yo79sb


 

Dirndl-Verkauf-Guide: So machst du dein gebrauchtes Dirndl zu Geld

Generell kann das Verkaufen auf Shpock ganz bequem in nur 30 Sekunden erledigt werden. Außerdem ist es kostenlos. Diese Dinge sollte man trotzdem beachten: 

  • Mach gleich mehrere Fotos: Am besten hängst du dein Dirndl an einen Kleiderhaken vor einen einfärbigen, ruhigen Hintergrund, z.B. auf eine Tür. Oder du ziehst es ganz einfach an. Dann kannst du noch Details fotografieren, z.B. von Spitzenborten, Miederhaken oder der Dirndlschürze. 
  • Wähle einen aussagekräftigen Titel: Am besten gleich mit Farbe, Größe und Marke. Das ist wichtig, damit dein Dirndl leichter gefunden wird. Beispiel: Krüger Dirndl Rosa mit Bluse Gr. 34 
  • Beschreibe das Dirndl ehrlich: Gehe in der Produktbeschreibung auf Details wie z.B. Stoff, Muster, Farbtöne, etc. ein. Beschreibe den Zustand des Dirndls - ungetragen/neu, neuwertig, gebraucht. Weise auch auf etwaige Mängel wie z.B. kleine Flecken oder Löcher hin. 
  • Lege einen Preis fest: Frage dich am besten, wie viel du selbst noch für das Secondhand-Stück zahlen würdest - je nach Originalpreis und aktuellem Zustand. Auch der Vergleich mit anderen Dirndln auf Shpock ist hilfreich. Denk auch an etwaige Versandgebühren. 
  • Sei ein guter Verkaufspartner: Wenn du einen Verkäufer gefunden hast, einigt euch über die Übergabemodalitäten (Versand bzw. persönlich). Trage das Dirndl zeitnah nachdem die Zahlung abgewickelt ist zur Post, damit sich der Verkäufer möglichst rasch darüber freuen kann. 

 

Denise Böhm PR Manager at Shpock

 

Über Shpock - kaufe und verkaufe in deiner Nähe!

Shpock ist ein mobiler Marktplatz, der Millionen private Käufer & Verkäufer sowie lokale Händler in ganz Europa miteinander verbindet. Die Produktkategorien reichen von Elektronik und Kleidung, über Möbel bis hin zu Spezialbereichen wie Autos und Immobilien.

Shpock verzeichnet pro Monat mehr als 10 Millionen aktive User und über 2 Milliarden Seitenaufrufe. Diese Zahlen und regelmäßige #1-Rankings im App & Google Play Store in Deutschland, Großbritannien und Österreich machen Shpock zu einer der reichweitenstärksten Shopping-Apps Europas.

Fakten und Kennzahlen:
- Monatlich mehr als 10 Millionen aktive User in der App
- 2018 wurden Waren im Wert von 1,2 Mrd. Euro gehandelt
Mehr als 2 Milliarden Seitenaufrufe pro Monat
- +100 Teammitglieder zeichnen für den Erfolg der App verantwortlich

Jüngste Auszeichnungen:
- Apple kürt Shpock zu einer “Best of 2017”-App in der Kategorie “Nachhaltigkeit”
- Google verleiht Shpock den Titel “Android App Excellence 2018“ 
- Preisträger der Kategorie “Marktplätze Privatanbieter” bei der Preisverleihung “Deutschlands beste Online-Portale 2018” des Deutschen Instituts für Servicequalität